Folgevortrag am 20.09.17 in Gelnhausen

Die Stiftung für Quantum Logic Medicine lädt ein
zu einem Folgevortrag am 20.09.17 mit
Prof. Dr. med. Walter Köster, Frankfurt

Die vielen Gesichter des Bedrängens.
Quantenlogisch geheilte Fälle zeigen die verborgene Struktur der Krankheit.

 

„Jetzt habe ich ganz anders verstanden, wie die Quantum Logic Medicine denkt und warum sie so heilen kann“. Das war die überaus positive Resonanz nach dem letzten Vortrag in der vollen Stadthalle im März. Vor allem das Beispiel der drei Jungen mit scheinbar ganz ähnlichen Problemen und doch ganz verschiedenen Strukturen machte das offenkundig deutlich.

Das bewegt uns, am 20.9. ein anderes Thema aufzugreifen, das sich in körperlichen und psychischen Symptomen äußert, wenn man sie nur mit der funktionalen Brille betrachtet: Das Bedrängen ist vielfältig – und jede einzelne Form verlangt nach einer exakten Lösung.

Wann es beginnt, wer es zeigt?
Die Quantum Logic Medicine behandelt es schon

  • bei dem ungeborenen Baby mit Hirndruck,
  • bei der Dreijährigen, die den sie bedrängenden Schnuller nicht lassen kann,
  • dem Vierjährigen, dessen Hoden bedrängt im Leistenkanal stecken,
  • der Zehnjährigen, welche die Zahnklammer unerträglich drückt,
  • der Frau, für die das enge MRT eine Höllenfolter ist,
  • der Frau, die kaum einen Entfaltungsraum in ihrer Beziehung spürt,
  • dem Mann, der sich von seinem Chef panisch bedrängt fühlt,
  • der Frau, die sich von Rauschmitteln ebenso wie vom Entzug bedroht sieht,
  • dem Mann, der nach einem Bruch jedes Auftreten als bedrängend empfindet,
  • der Frau mit dem Ekzem, das „sich zur gesunden Haut durchfrisst“, wie sie sagt.

Zahlreiche Krankheiten wie Reizdarm, Rückenverspannungen, Pollenallergie, Ängste nach Abtreibung, Magenleiden, Eierstockzysten, Haarausfall, Fußpilz, Schwindel, Gewichtszunahme, Herzklopfen begleiten das Bedrängen wie ein Gegenüber.

Auf den ersten Blick eine scheinbar überbordende Sammlung von Symptomen und Krankheiten! Die genaue quantenlogische Analyse aber klärt die Zusammenhänge allgemeinverständlich. So ließ sich in jedem einzelnen dieser Fälle eine einzige, exakt passende Arznei finden. Sie konnte heilen, weil sie genau auf das Quant, auf die Beziehung der Symptome im Patienten, angepasst wurde.

Wir, der Stiftungsrat und ich, würden uns freuen, wenn Sie sich das Datum des 20.09.17 vormerken wollten. Im September kommt noch einmal ein Newsletter dazu heraus.

Einen schönen und erholsamen Sommer,
Walter Köster
 




Prof. Dr. med. Walter Köster, Frankfurt,
am 20.09.17, 19.30,
Stadthalle Gelnhausen, Philipp-Reis-Straße 11.
Einlass ab 18.45 Uhr.
Anmeldung unter www.quantum-logic-medicine.com

Der Eintritt ist frei, Sie sind eingeladen von der Stiftung für Quantum Logic Medicine. Spenden auch in kleinsten Beträgen sind willkommen zum Aufbau der Ausbildung in dieser Medizin.

 

 

Anmeldung: