Dies ist die Originalseite des Entdeckers und Entwicklers der Quantum Logic Medicine
Prof. Dr. med. Walter Köster

Aktuelles zum Thema Quantenlogische Medizin Praxisurlaub 22.02. - 29.02.2020. Das Sekretariat ist besetzt am ... [weiterlesen] Aktuelles zum Thema Quantenlogische Medizin

1997 Der Umbruch bei der Vorbereitung der Vorlesungen an der Akademie für Weiterbildung der Universität Heidelberg

In Griechenland arbeite ich an den Grundlagen für einen zweijährigen Vorlesungscyclus. Frau Prof. Gerhardt hat mich dazu an ein Institut der Universität Heidelberg eingeladen. Dafür lese ich parallel

  • Weizsäckers Ausführungen zur Quantenlogik (Die Tragweite der Wissenschaft, S. Hirzel Verlag Stuttgart 1990, Achte Vorlesung, S. 358 ff.) und
  • Hahnemanns §§ 162 ff. („Organon der Heilkunst“) vor.

In einem einzigen Moment wird mir definitiv bewusst, was ich zuvor nur erahnte: Hier liegt jeweils die gleiche Logik vor. In wenigen Tagen ordnen sich mein Wissen und meine Erfahrungen des letzten Jahrzehnts. Jede gezielte und nicht nur der Natur überlassene Heilung geschieht quantenlogisch. Und wo eine Medizin versagt, ob chemisch, TCM oder homöopathisch, arbeitet sie klassisch logisch oder unsauber quantenlogisch. Dieser Tag läutet das nächste Jahrzehnt meiner Forschung ein: Nun muss die Quantenlogik so exakt geklärt werden, dass sie zur Basis der Medizin werden kann.

Sollte diese Logik halten, was sie verspricht, habe ich eine Anleitung zu einem Bauplan für eine neue Medizin entdeckt. Das Ziel wird greifbarer. Dieser Moment schreibt das Programm für mein nächstes Jahrzehnt.

 

<< zurück zur Entstehungsgeschichte

“Galilei zeigte, dass man sich auf intuitive Schlüsse, die auf unmittelbarer Beobachtung beruhen, nicht immer verlassen kann, da sie manchmal auf die falsche Spur führen.”
Albert Einstein (16)

Home         Kontakt         Impressum         Datenschutzerklärung