Dies ist die Originalseite des Entdeckers und Entwicklers der Quantum Logic Medicine
Prof. Dr. med. Walter Köster

Aktuelles zum Thema Quantenlogische Medizin NEU! Walter Köster Webinar am 17.12.2022: „Von den Symptomen zur Arznei 2Aktuelles zum Thema Quantenlogische Medizin

KALIUM IODATUM (KALI-I)

A
Ein eigentlich stets offener Bereich wie die Nasenwurzel wird verstopfend verschlossen, zusammengeschnürt, Fasergewebe verhärtet. Der Abschluss ist dünn wie ein Blatt, aber nahezu undurchdringlich, räumlich und zeitlich scharfkantig exakt.

Der so entstehende, nahezu undurchdringlich, hartkantig verschlossene Bereich, typisch für KALI, hier aber verhärtet durchgezogen, führt zu einem bleibend unvollständig angehaltenen Fluss. Informationsfluss, Fahren und Sprechen funktionieren nicht ohne Beschwerden. Ödeme entstehen in der verlangsamend gestauten Situation. Wo Schmerzen entstehen, wird herunter gekühlt. Dieses Geschehen wirkt wie kühl, abgeschlossen, unfähig zu jeder unbehinderten Auseinandersetzung mit Außen.

KALI-I zeigt eine Situation, die exakt einer anhaltend unvollständigen Erektion entspricht, nicht schlaff, aber auch nicht voller pulsierendem Drang, sondern eben anhaltend unvollständig. Wie kommt es zu dieser seltsamen Funktion, nicht Fisch und nicht Fleisch? Da die eine Seite die nahezu vollständige, exakte Abgrenzung (KALI) ist, müsste eigentlich eine beinharte Erektion entstehen, da auch eine Ausleitung nach außen nirgends sichtbar ist. Wie kann da eine Erektion bleibend, aber unvollständig existieren? Etwas muss die Energie innen fortwährend verbrauchen, da sie ja nirgends nach außen verloren gehen kann.

MF

Das bewirkt der Partner IOD per Autodestruktion. Der IOD-Anteil, das zeigt die Arznei IODUM, hat den Drang auszumerzen. KALI-I zerdrückt unwillkürlich Gegenstände. Das läuft aber auch umgekehrt, Uterus wie gequetscht während des Flusses der Menses. Schmerzen drücken bei KALI-I wie in einem Schraubstock bis hin zum Zermalmen.

Dieses Zermalmende kann sich auch nach außen richten. Dann gräbt und wühlt es an der Wirbelsäule, schneidet in den Hoden oder reißt eine Rektalfissur. Maligne Tumoren treten auf.


aA
In der verhärteten, scharfkantigen Abgeschlossenheit wird das Zerdrückende noch spürbarer, vielfältig sind Schmerzen im Zimmer schlimmer und beim Gehen im Freien besser. Sie muss während der herausfließenden Menses sogar das Hypogastrium entblößen wegen Hitze. Ein Freiheitsdrang wird spürbar. Diarrhoe, als würde die Mens erscheinen, und mit ihr verschwindet ein schmerzhafter Harndrang. Die Mens ist unübersehbar ein wichtiges Ventil aus der harten Abgeschlossenheit, eines der wenigen, die KALI-I zulässt. Das Symptom „Graben im Ohr wie durch ein Insekt“ zeigt die erbarmungslos destruktive Härte von KALI-I.

Trifft dieser Prozess die Psyche, führt die Einengung zu einer Konzentration auf die engste Umgebung, sozial gesehen die Familie. Erst wird diese zur Last, schließlich beschimpft. Eine innerliche Zersetzung (wie MERC), die keine Ausflucht hat, weil KALI (fast) nichts herauslässt, führt zu einer Foltersituation: Keine Flucht aus der boshaften Destruktion. KALI-I kann nicht aus sich heraus und leidet an seiner eigenen Autoaggression. All dies geschieht kalt, boshaft als Maximum, nicht mit leidenschaftlichen Gefühlen, sondern hartherzig. Der Kranke weiß darum, aber kann dann nicht anders.

KALIUM IODATUM (KALI-I) –
zum Anhören und Downloaden (MP3, PDF)

KALIUM IODATUM (KALI-I) 21.07.2020MP3 >
KALIUM IODATUM (KALI-I) 30.07.2020PDF >
„Aristoteles meinte, man könne mit der Philosophie beginnen und bei der Medizin aufhören oder mit der Medizin anfangen
und sich schließlich in der Philosophie wieder finden. “
Aristoteles (2)